• Versandkostenfrei ab 30 € innerhalb Deutschlands
  • Versandkostenfrei ab 30 € innerhalb Deutschlands

PACANDÉ

Pacandé ist nicht nur ein schönes Wort, sondern der Name eines kleinen spitzen Berges im kolumbianischen Südwesten. Er befindet sich im Departamento Tolima, wo vor der Zeit der Kolonialisierung das große und tapfere Volk der Pijaos wohnte. In der Kosmogonie der Pijaos wird die Welt von zwei Säulen aus Gold gehalten. Der Legende nach befindet sich eine dieser Säulen unter dem Berg Pacandé. Deswegen wurde dieser Ort als heilig betrachtet. Nach der Ankunft der Spanier waren die Pijaos einer der stärksten Widersacher, mit denen die Kolonisatoren zu kämpfen hatten und auch heute noch leben in diesem Gebiet einige ihrer Nachfahren.

Die Kaffees von Pacandé kommen aus Kolumbien. Dieses Land ist weltweit durch die Qualität ihres Kaffees bekannt und gilt sogar als Heimat des Spezialitätenkaffees.

Die klimatischen Bedingungen der kolumbianischen Berge erlauben es dem Kaffee, langsam zu wachsen und sein Potenzial maximal zu entfalten. Aus diesem Grund wird Kolumbien weltweit als das Land des Kaffees anerkannt. Der Kaffee spielt eine sehr wichtige Rolle in der Wirtschaft des Landes, da er in mehr als 590 Gemeinden angebaut wird und eines der wichtigsten Exportprodukte des Landes darstellt.

In Kolumbien gibt es mehr als 970.000 Hektar Kaffeeplantagen, die Millionen von Säcken Kaffee pro Monat produzieren und damit das Einkommen von Tausenden von Familien sichern.

Dort ist der „Tinto“, der Filterkaffee ohne Milch, das Getränk par excellence. Kolumbianischer Kaffee ist ausgewogen und kann je nach Anbaugebiet unterschiedliche Profile aufweisen. Traditionell wird er auf dem Land als Filterkaffee in kleinen Portionen getrunken. Es ist üblich, mehrere Tintos pro Tag zu genießen.

Quelle : https://pacande.com/ueber-uns/?v=3a52f3c22ed6

PACANDÉ

Sortieren nach: